Die mobile Visite mit der KIS-App iMedOne® Mobile ermöglicht die digitale Erfassung von Patientendaten direkt am Point of Care.
Lösung

iMedOne® Mobile

Die KIS-App für iPhone, iPad und iPod touch

Darauf möchten die vielen bereits vorhandenen Anwender nicht mehr verzichten: iMedOne® Mobile Apps mit Onlinezugriff auf iMedOne®.
Denn damit haben Ärzte und Pflegekräfte alle benötigten Daten und Funktionen immer und überall griffbereit:
  • Mobile Befunde, Arztbriefe, Diagnosen und Prozeduren
  • Laborwerte in grafischer Darstellung und Kumulativbefunde
  • Leistungsstellen beauftragen und Aufträge freigeben
  • Onlinezugriff auf das PACS
  • Medikamente verordnen und freigeben inklusive Zugriff auf das Medikationssubsystem
  • Kollegen beauftragen und Erledigung mobil dokumentieren
  • Zugriff auf den iMedOne®-Kalender und OP-Termine
  • Digital diktieren und direkt an den Schreibdienst versenden
  • Medizinische und pflegerische Verlaufsdokumentation mit Textbausteinen
  • Vitalwerte erfassen und Fieberkurve darstellen
  • Pflegemaßnahmen mit Handzeichen dokumentieren
  • Wunddokumentation mit Fotos
  • Medizinische Fotos aufnehmen und direkt in der Akte speichern
  • Papierdokumente fotografieren und als PDF in der Akte speichern
  • Patientenidentifikation durch integrierten Barcodescanner
  • Patientenstammdaten mit Alarmkennzeichen, Privatpatientenhinweis und Geburtstagserinnerung
  • Intelligente Workflowsteuerung mit dynamischen Patientenlisten und aus der Belegungsübersicht der Fachabteilungen, Stationen und Ambulanzen
Gute Gründe für die mobile Patientenakte. iMedOne Mobile
Jan Ehlting,Telekom Healthcare Solutions erläutert Anwendungsbeispiele der mobilen Patientenakte (iMedOne Mobile) in Krankenhäuser.

Referenzen