Das SAP-Krankenhausinformationssystem i.s.h.med®  unterstützt von der Aufnahme des Patienten bis zu seiner Entlassung.
i.s.h.med® bietet Features wie, z. B.:
  • Ansätze von Smart-UI
  • Serviceorientierte Architektur (SOA)
  • Spezifische Workflow-Unterstützung
Verschiedene Dokumentationsarbeitsplätze wurden für eine bessere Workflow-Unterstützung umstrukturiert: Ob i.s.h.med op®, i.s.h.med radiologie® oder i.s.h.med station® – eine situationsgerechte Sicht auf die Patientenakte liefert schnell und zielgerichtet relevante Informationen, während der Anwender eine Aufgabenliste erhält, die auf seine Rolle zugeschnitten ist und sowohl zur Erinnerung dient als auch die Ausführung unterstützt. Dabei werden erforderliche Folgeschritte für die Aufgabenbearbeitung automatisch abgeleitet und so weit wie möglich mit Daten vorbelegt.
Die wichtigsten Vorteile:
  • In den medizinischen Bereichen über Sektorengrenzen hinweg einsetzbar
  • Integrierte elektronische Patientenakte
  • Fachspezifische Ausprägungen und flexible Werkzeuge
  • Weltweit verfügbar in 300 Krankenhäusern, 18 Ländern und acht Sprachen
  • Transparente Planung und lückenlose Dokumentation
  • Verbesserung von Qualitätsstandards

Referenzen