Medikationsmanagement für Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS).
Falsches Medikament, falsche Dosierung, falscher Zeitpunkt – allein in Deutschland sterben nach Schätzungen zwischen 10.000 und 50.000 Menschen pro Jahr durch falsche Arzneimittel. Etwa 50 Prozent dieser Fehler gelten als vermeidbar. In Kliniken liegt der Grund für solche fatalen Fehler meistens in der großen Arbeitsbelastung des Klinikpersonals. Bei Stress und Ermüdung kann schon ein einfacher Kommunikationsfehler schwerwiegende Folgen haben. Um solche Vorfälle zu vermeiden, bietet iMedOne® im Zusammenspiel mit einem Expertensystem den Arzneimitteltherapiesicherheitscheck (AMTS). Verordnet der Arzt ein neues Medikament, überprüft das System automatisch, ob das Präparat mit den Wirkstoffen vereinbar ist, die dem Patienten bereits verabreicht werden. Drohen Wechselwirkungen, erhält der behandelnde Arzt umgehend eine Warnmeldung. Er kann daraufhin ein anderes Medikament wählen oder die Dosierung entsprechend anpassen. Um sicherzugehen, dass später auch der richtige Patient das verordnete Medikament bekommt, kann der Arzt diesen fotografieren und das Bild im KIS hinterlegen. So wird das Medikationsmanagement für alle Beteiligten einfach und sicher.