Das sichere Patientenportal verbindet ihr Krankenhausinformationssystem mit dem Smartphone ihrer Patienten.
Als digitale Kernstücke in modernen Kliniken werten Krankenhausinformationssysteme (KIS) den Krankenhaus-Service für Patienten auf und optimieren Prozesse und Kontrollmöglichkeiten für das Krankenhauspersonal. Mithilfe des sicheren Patientenportals der Telekom Healthcare Solutions kann nun eine sichere Verbindung zwischen KIS und Patient geschaffen werden. Das Portal stellt hierbei den Patienten in den Mittelpunkt, der mit seinem Mobiltelefon Zugriff auf verschiedene Services bekommt und in Kontakt mit dem Krankenhaus treten kann – gleichzeitig kann die Klinik aktiv Nachrichten versenden und Standardinhalte bereitstellen. So sorgt das System für mehr Sicherheit, Transparenz, Verlässlichkeit und Effizienz in der Patientenbetreuung.

Mobile Patienteninformation inklusive Datenschutz

Für die Nutzung des mobilen Patientenportals bedarf es keiner aufwendigen technischen Installation. Der Nutzer benötigt lediglich ein internetfähiges Smartphone mit SMS-Funktion. Die Identifizierung erfolgt über die SIM-Card. Bei einem Anruf erhält der Patent einen Zugriffslink per SMS, mit dem er auf das Patientenportal zugreifen und bequem Stammdaten erstellen, Termine verwalten oder Behandlungsdokumentationen einsehen kann. Sicherheit inklusive: Das Patientenportal wird in den Rechenzentren der Deutschen Telekom betrieben und unterliegt strengen deutschen Daten- und Persönlichkeitsschutzrichtlinien.

Sichere Kommunikation und optimierter Krankenhaus-Service

Die Kommunikation innerhalb des Portals erfolgt über verschlüsselte Protokolle. Besonders bei sensiblen Patientendaten sind der Schutz der Privatsphäre und Datensicherheit entscheidend. Die Freischaltung der elektronischen Patientenakte für den behandelnden Arzt erfolgt daher nur noch nach Genehmigung durch den Patienten. Auch wenn Patienten auf die Hilfe von Ärzten und Personal angewiesen sind, ermöglicht ihnen das Patientenportal die Einsicht von Informationen in Bezug auf ihre Behandlung und Medikation sowie die aktive Mitbestimmung, etwa bei der Terminverwaltung.
Vorteile des sicheren Patientenportals
  • Zeitersparnis, z.B. durch selbständige Terminverwaltung anstelle von Warteschlangen in der Klinik-Hotline
  • Erhöhte Selbstbestimmung, z.B. durch Freischaltung der elektronischen Patientenakte
  • Besserer Service, z.B. durch den Erhalt von Medikationserinnerungen und illustrierten Medikationsinformationen
  • Verbesserer Service für den Patienten, z.B. durch die erhöhte Erreichbarkeit des Krankenhauses und die Mehrsprachigkeit des Portals
  • Datenschutz und Datensicherheit
  • Individualisierbare KIS-Integration
  • Qualitätssicherung, z.B. durch Patientenumfragen zu speziellen Behandlungen
  • Zeitersparnis durch automatisierte Kommunikation
  • Weniger Terminausfälle durch automatische Terminerinnerung