Das Integrierte Betreuungsportal Multiple Sklerose (IBMS) vernetzt Patienten und Versorgungspartner für schnellere Diagnosen.
Lösung

IMBS

Integriertes Betreuungsportal Multiple-Sklerose – vernetzt zu schnelleren Diagnosen

Das von Telekom Healthcare Solutions mitinitiierte Integrierte Betreuungsportal Multiple Sklerose (IBMS) bindet MS-Patienten und Versorgungspartner gezielt in den Behandlungsprozess ein und sorgt dank schnell und breit verfügbarer Daten für eine sicherere Diagnostik.
In Deutschland leben Schätzungen zufolge mehr als 240.000 Menschen, die an Multipler Sklerose (MS) leiden – jährlich kommen etwa 2.500 Neuerkrankungen hinzu. Der Verlauf der chronisch-entzündlichen Erkrankung des zentralen Nervensystems kann stark variieren und reicht von weitgehender Rückbildung der Krankheitszeichen über Lähmungserscheinungen bis hin zu schwerer Behinderung. Um die neurologischen Einschränkungen durch frühzeitige Diagnostik bestmöglich einzudämmen, stellt Telekom Healthcare Solutions mit dem IBMS-Portal eine moderne eHealth-Lösung bereit: Das telemedizinische Netzwerk bindet MS-Patienten und beteiligte Versorgungspartner gezielt in den Behandlungsprozess ein, beschleunigt den Transfer relevanter Daten und optimiert so Diagnose und Therapie.

Schnellere Diagnosen dank Telemedizin

Dank der zugrundeliegenden TeleHealth360 (TH360) Plattform ist das etablierte MS-spezifische Dokumentationssystem MSDS-3D an die bestehende telemedizinische Infrastruktur Telehealth Ostsachsen (THOS) gekoppelt. Diagnostikergebnisse stehen den behandelnden Ärzten über das digitale Netzwerk damit schneller zur Verfügung, unnötige Doppeluntersuchungen können vermieden werden. Dies verbessert nachhaltig sowohl die Diagnose- als auch die Patientensicherheit.

Strukturierte Daten – jederzeit verfügbar

Eine einrichtungsübergreifende elektronische Patientenakte fungiert als Datenbasis innerhalb des MS-Netzwerks: In sie können Patienten und Versorgungspartner wichtige Informationen zu Vorerkrankungen, Medikation oder Behandlungsmaßnahmen eingeben – und jederzeit abrufen. Diagnostische/therapeutische Entscheidungen werden im Rahmen des Integrierten Betreuungsportals Multiple Sklerose zudem durch definierte klinische Pfade von MS-Experten unterstützt, die in der Breite der neurologischen Versorgung eingesetzt werden können.

Die Vorteile des Betreuungsportals für Multiple-Sklerose-Patienten auf einen Blick:

  • Integraler Bestandteil der TeleHealth360 (TH360) Plattform, der sicheren Basis für die digitale Gesundheitsversorgung.
  • Gezielte Einbindung von Patienten und beteiligten Versorgungspartnern in den Behandlungsprozess.
  • Einsparung von Ressourcen durch weniger Fehldiagnosen und Behandlungsfehler.
  • Höhere Patientensicherheit durch Vermeidung von Doppeluntersuchungen.
  • Schneller Datenzugriff dank einrichtungsübergreifender E-Patientenakte.