Technische Assistenzsysteme für die ambulante Pflege entlasten Fachkräfte und Angehörige.
Lösung

Assistenzsystem Ambulante Pflege

Assistenzsysteme für die ambulante Pflege – mehr Selbstständigkeit für Pflegebedürftige

Mithilfe technischer Assistenzsysteme entlastet Telekom Healthcare Solutions ambulante Pflegedienste und Angehörige und verbessert die Sicherheit und Selbstständigkeit von Pflegebedürftigen in deren eigenem Zuhause.
Ob jung oder alt: Pflegebedürftigkeit kann jeden treffen. Im Jahr 2017 galten in Deutschland 3,41 Millionen Menschen als pflegebedürftig (Quelle: Statistisches Bundesamt). Gut drei Viertel von ihnen wurden zuhause versorgt – die große Mehrheit durch Angehörige (1,76 Mio.), rund 830.000 unterstützt von ambulanten Pflegediensten. Ohne technische Helfer wie Tele-Monitoring oder altersgerechte Kommunikationsmittel ist die Selbstständigkeit der oft kognitiv- und mobilitätseingeschränkten Betroffenen nur schwierig zu erhalten. Smarte Assistenzsysteme auf Basis der TeleHealth360 (TH360) Plattform entlasten ambulant Pflegende und verhelfen Pflegebedürftigen zu einem selbstbestimmteren Leben.

Ambulant vor stationär

Ältere und betagte Menschen werden nicht selten infolge eines Unfalls oder einer Erkrankung zum Pflegefall – und stehen nach einem stationären Klinikaufenthalt vor vielen Herausforderungen. Die TH360-Plattform hilft dabei, diese zu meistern: So können die pflegebedürftigen Menschen in Videosprechstunden mit Pflegestützpunkten oder kommunalen Stellen jederzeit und ortsunabhängig beraten werden. Dafür stellt die TH360-Plattform eine gesicherte Audio-Video-Kommunikation mit Angehörigen und Bekannten, dem Pflegedienst, Beratungsdiensten und Ärzten bereit. Daneben unterstützen digitale Hilfsmittel Menschen mit neurodegenerativen Einschränkungen bei der Strukturierung ihres Tagesablaufs (Tagesnavi). Über die ServiceWohnen-Anwendung lassen sich zudem Termine austauschen, Arztbesuche organisieren sowie sonstige Dienstleistungen durch Dritte bereitstellen (in Abstimmung mit dem Pflegedienst).

Pflege 4.0 im eigenen Zuhause

Gerade ältere Menschen – acht von zehn Pflegebedürftigen sind über 65 Jahre und ein Drittel sogar mindestens 85 Jahre alt – benötigen im Notfall schnellstmöglich Hilfe. Um einem solchen bestmöglich vorzubeugen, erlauben die intelligenten TeleHealth360-Lösungen von Telekom Healthcare Solutions das kontinuierliche Monitoring von Vitalparametern und Biomarkern. Bei kritischem Zustand alarmiert das Assistenzsystem zuständige Leitstellen (Hausnotruf/TeleCare/Telemed. Zentrum). Zudem informiert es bei kritischen Ereignissen wie einem Sturz Angehörige, eine Person des Vertrauens oder eine Hausnotrufzentrale. Dank der Verknüpfung der technischen Assistenzsysteme für die ambulante Pflege mit der TH360-Plattform und der Datenübermittlung bei Überschreiten von Schwellwerten an ein medizinisches Servicecenter wird das eigene Zuhause für Pflegebedürftige so zu einem sicheren dritten Gesundheitsstandort.

Die Vorteile der technischen Assistenzsysteme für die ambulante Pflege auf einen Blick:

  • Integraler Bestandteil der TeleHealth360 (TH360) Plattform, der sicheren Basis für die digitale Gesundheitsversorgung.
  • Telemedizinisches Monitoring von Vitaldaten/Biomarkern und sichere Übermittlung an medizinisches Servicecenter.
  • Digitale Assistenzsysteme zur gesicherten Audio-Video-Kommunikation (z.B. für Videosprechstunden mit Ärzten oder Pflegestützpunkten).
  • Smarte Anwendungen zur Unterstützung der Tagestrukturierung (Tagesnavi) und zur Organisation von Arztterminen oder sonstigen Dienstleistungen (ServiceWohnen).
  • B2C- und B2B2C-Hilferuf bei kritischem Ereignis (z. B. bei einem Sturz).