Telekom Healthcare Solutions: News
News

conhIT 2018: "Digital wirkt"

30.04.2018

Vom 17. bis zum 19. April 2018 präsentierte sich die Telekom Healthcare Solutions (THS) auf dem Telekom-Stand bei der Fachmesse conhIT mit ihren neuesten Anwendungen und Services. 
Die Telekom hatte auf der europaweit wichtigsten Gesundheits-IT-Fachmesse in diesem Jahr den größten Stand und unterstrich damit das Engagement des Konzerns im Gesundheitswesen. Unter den Besuchern waren unter anderem der neue Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und der Fitness-Star Fernanda Brandao.
"Digital wirkt": Unter diesem Motto präsentierte die Deutsche Telekom auf der conhIT in Berlin Lösungen und Services für das Gesundheitswesen. Gezeigt wurden beispielsweise: das Medical Access Port-Bundle für den Start von Arztpraxen und Krankenhäusern in die Telematikinfrastruktur, die Elektronische Patientenfallakte, das Internet der Dinge in Krankenhäusern, Anwendungen und Services zur Abwehr von Cyberangriffen sowie natürlich viele neue Features des Kranhausinformationssystems iMedOne® und der mobilen App iMedOne® Mobile.  
Telematikinfrastruktur für die Gesundheitskarte
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn besuchte im Rahmen seines Messerundgangs bereits am ersten Tag den Telekom-Stand. Hier zeigte ihm Arndt Lorenz, Geschäftsführer der THS, den Sicherheitstacho, auf dem die Cyberangriffe auf Honeypot-Infrastrukturen der Telekom und ihrer Partner visualisiert werden. 
​​​​​​​Ein weiteres Thema beim Besuch des Bundesgesundheitsministers war die Telematikinfrastruktur für die Gesundheitskarte. Hier schaute sich der Minister den Konnektor an, mit dem künftig die Arztpraxen angeschlossen werden. "Wir sind bei der Zulassung auf der Zielgeraden“, erklärte Lorenz. "Schön, dass wir bei dem Thema Gesundheitskarte vorankommen", antwortete Spahn.
Betreuung von Schlaganfall- und Parkinsonpatienten mit der Telemedizinplattform CSS-Telehealth Ostsachsen.
Auch zum Thema "Telemedizin", das ebenfalls intensiv auf der conhIT diskutiert wurde, präsentierte die THS eine neue Anwendung im Rahmen der Telemedizinplattform CSS-Telehealth Ostsachen. Die Plattform bietet neuerdings digitale Hilfe zur Betreuung von Schlaganfall- und Parkinsonpatienten. Damit wird die Betreuung dieser Patienten auch nach der Entlassung aus dem Krankenhaus möglich und erleichtert die medizinische Versorgung.
Die conhIT ging am 19. April mit einem neuen Besucherrekord zu Ende und wir freuen uns bereits jetzt auf die conhIT 2019.