iMedOne®, Magenta Security


„GESUNDHEIT EINFACH MACHEN“: Die Telekom Healthcare Solutions zeigt bei der DMEA (16.-18. Juni) wie Vernetzung die Patientenversorgung verbessert. Europas wichtigste Fachmesse für Gesundheits-IT findet in diesem Jahr unter dem Namen DMEA sparks erstmals rein virtuell statt. Telekom-Experten präsentieren die Lösungen digital: im Rahmen von Messerundgängen und mit Vorträgen. 

„Die Corona-Krise ist eine Katastrophe für die gesamte Welt. Aber sie bietet auch Chancen. Sie ist zum Beispiel ein Katalysator für die Digitalisierung des Gesundheitswesens. Viele Dinge werden jetzt schneller umgesetzt als je zuvor“, sagt Mark Düsener, Leiter der Gesundheitssparte der Telekom. „Vernetzung ist essenzieller Bestandteil der DNA der Telekom. Wir freuen uns darauf, bei der ersten digitalen DMEA unsere Lösungen zu präsentieren. Und dazu beizutragen, dass die Patientenversorgung verbessert wird.“  

Diabetiker-App erleichtert Patientenbetreuung

Die Telekom Healthcare Solutions zeigt auf der DMEA am 17. Juni zwischen 14.45 und 15.10 Uhr zum Beispiel, wie Telemedizin die Versorgung von Diabetikern verbessert. Patienten speichern ihre Daten über eine App in einem hochsicheren Online-Portal. Über die offene Telehealth 360-Plattform (TH360) tauschen Patienten, Ärzte, Kliniken, Apotheken oder Krankenkassen Gesundheitswerte, Befunde und die Medikation sicher aus. Dank Vernetzung haben Mediziner den Gesundheitszustand ihrer Patienten permanent im Blick.

Security-Schwachstellen entdecken und beseitigen

Welche Einfallstore gibt es, wo sind Schwachstellen, wie schützen sich große und kleine Kliniken vor Cyber-Attacken? Dazu hat der Konzern ein Cyber-Security-Paket für Krankenhäuser entwickelt: Sicherheitsspezialisten überprüfen die bestehende IT, decken mögliche Schwachpunkte auf und implementieren Lösungen für einen größtmöglichen Schutz. Die Telekom präsentiert das Angebot am 18. Juni zwischen 11.35 und 11.55 Uhr im virtuellen Messerundgang.  

Krankenhausinformationssystem verringert Fehlerrate bei Medikation 

Die Telekom entwickelt das Krankenhausinformationssystem (KIS) iMedOne fortlaufend weiter. Rund 230 Kliniken in Deutschland nutzen das KIS. Der Konzern hat den gesamten Medikationsprozess mit der „Closed Loop Medication“-Funktion digitalisiert. Von der Verordnung bis zur Vergabe. Das erhöht die Patientensicherheit und entlastet das Pflegepersonal. Eine Software gleicht bei jeder neuen Verschreibung ab, ob sich diese mit dem Medikamentenplan des Patienten verträgt. So werden gefährliche Wechselwirkungen verhindert. Die Telekom zeigt das System im Rahmen eines virtuellen DMEA-Rundgangs am 18. Juni zwischen 13.50 und 14.25 Uhr. 

Neue Telemedizin-Anwendung für Pflegeeinrichtungen

Ab Juni 2020 bietet die Telekom Healthcare Solutions darüber hinaus eine Telemedizin-Anwendung für Pflegeeinrichtungen an. Die Plattform erleichtert den Austausch zwischen Ärzten, Pflegern und ihren Patienten – zum Beispiel per Videotelefonie. Das verbessert nicht nur den Versorgungsprozess, sondern verringert darüber hinaus die Infektionsgefahr. Ärzte untersuchen ihre Patienten bei Bedarf ohne physischen Kontakt. Die Telekom zeigt die neue, telemedizinische Anwendung für Pflegeeinrichtungen im Rahmen der DMEA erstmals einem größeren Publikum. 

Hinweis: Die Uhrzeiten der Präsentationen können sich noch ändern. Das komplette DMEA-Messeprogramm der Telekom mit den aktuellen Terminen: https://dmea.telekom-healthcare.com/

Premiere für Diabetiker-App bei erster virtueller DMEA
Premiere für Diabetiker-App bei erster virtueller DMEA
×
Privacy Settings

This website uses cookies and similar technologies. These are small text files that are stored and read on your computer. By clicking on "Accept all", you accept the processing, the creation of individual user profiles across websites and partners, and the transfer of your data to third parties, some of whom process your data in countries outside the European Union (GDPR Art. 49). Details can be found in section 3 of the privacy information. The data is used for analysis, retargeting and for playing out personalized content and advertising on Deutsche Telekom Healthcare and Security Solutions GmbH sites and third-party sites. Further information, including information on data processing by third-party providers and the possibility of revocation, can be found in the settings and in our privacy information. Here you can continue only with the necessary tools.

Privacy Settings

In order to provide you with an optimal website experience, we use cookies. These include cookies for the operation and optimization of the site as well as for services such as text or video chat and for advertising based on your online usage behavior. This allows us, for example, to detect if you visit our pages repeatedly from the same device. We would like to give you the choice which cookies you allow:


Required cookies

These cookies are required to enable you to navigate through the websites and use key functions.

They support basic functions, such as order processing in the online shop and access to secured areas of the web page. They also serve the purpose of performing an anonymous analysis of user patterns, which we use to continuously develop and improve our web pages for you.

Services by other companies (independent third party providers)

Deutsche Telekom Healthcare and Security Solutions GmbH’s websites include links to third party service providers, who provide their services under their own responsibility.

When you visit web pages of Deutsche Telekom Healthcare and Security Solutions GmbH, cookies or similar technologies record data and send it to third parties, in part for Deutsche Telekom Healthcare and Security Solutions GmbH’s own purposes. The scope, purpose and legal basis on which further processing is carried out for the third party’s own purposes can be found in the third party’s data privacy information. Information on the independent third party providers can be found in the data privacy information.

Change SettingsSave SettingsAccept All

×