iMedOne® PFLEGE

Der Pflegenotstand in Deutschland und der damit verbundene zeitliche Druck, der auf dem Personal und beteiligten Berufsgruppen wie Ärzten, Wundmanagern und Therapeuten lastet, stellt hohe Anforderungen an alle. Gerade bei dünner Personaldecke kann nur durch eine hochqualitative Pflegedokumentation die Patientensicherheit ausreichend gewährleistet und eine hohe Effizienz erreicht werden. Einige der Herausforderungen bei papiergebundener Dokumentation: Nichtverfügbarkeit der Akte, Unlesbarkeit der Einträge, Verwechslungsgefahr, Doppeldokumentation und exklusiver Zugriff auf die Fallakte. iMedOne® Pflege hingegen macht den kompletten Pflegeprozess effizienter – damit dokumentieren Kliniken alle Inhalte am Point of Care direkt an Tablet oder Smartphone. 

  • Automatisierte und fehlerfreie Dokumentation dank dem Pflegearbeitsplatz von iMedOne®
  • Unterstützt Mediziner wie Pfleger bei der Anamnese und der Vitalwerterfassung des Patienten
  • Alle Infos stehen allen Verantwortlichen sofort zur Verfügung, Doppelabfragen werden vermieden
  • Ärzte hinterlassen ihre Anordnungen wie Medikation und Therapieplan, für Pfleger jederzeit einsehbar
  • ‚‚Pflegeplanung und Patientenscoring lassen sich direkt im Pflegearbeitsplatz erledigen
  • Textbausteine beschleunigen das Verfassen von Pflegeberichten
  • Das Modul unterstützt bei Bettenplanung und Entlassungsmanagement
  • Bei Ausfall von IT-Infrastruktur oder Software können Patientendaten auch offline abgerufen werden
  • Pflegekomplexmaßnahmenscore (PKMS) und Arzneimitteltherapie-Sicherheitscheck (AMTS)

ELEKTRONISCHER PFLEGEARBEITSPLATZ

Der iMedOne® Pflegearbeitsplatz zur Pflegedokumentation bietet in Kombination mit der Point-Of-Care-Dokumentation in der Krankenhaus-App iMedOne® Mobile ein mehrfach praxiserprobtes System zur elektronischen Kurvenführung inklusive CPOE, Wunddokumentation, Abbildung des Pflegeprozesses inklusive automatischer Ableitung abrechnungsrelevanter OPS-Codes wie PKMS und Dekubitus, Bereitstellung eines elektronischen Pflegeberichts, Einsicht in Labor- und andere Befunde, elektronisches Order Entry, PPR bis hin zur Integration kundenindividueller Formulare und Intra- oder Internetseite.

  • Prozessunterstützende Werkzeuge wie Aufgabenmanagement und visuelle Signale erleichtern es, den Überblick zu behalten.
  • Die mobil benötigten Informationen können dank Smartphone oder Tablet am Point-of-Care eingesehen und erfasst werden.
  • Ein workflowunterstützendes Rechtekonzept, im Prüfungsfall jederzeit nachvollziehbare Änderungshistorien und ein Modell für dezentrale, redundante Datenhaltung für den Fall eines Ausfalls der elektronischen Dokumentation runden die Lösung ab.

UNSERE LÖSUNG – iMedOne® PFLEGE

FEHLERFREIE DOKUMENTATION

Das elektronische Kurvenblatt des iMedOne®-Pflegearbeitsplatzes erfüllt die Ansprüche an Schnelligkeit, Verfügbarkeit und Lesbarkeit besser als seine Papier-Vorgänger. Dank der automatisierten und fehlerfreien Dokumentation liegen alle Informationen sofort vor. 

AUTOMATISIERTE PROZESSE

Die automatisierte Pflegedokumentation erlaubt eine häuserübergreifend einheitliche und strukturierte Zustandserfassung von Patienten: von der Aufnahme, im Verlauf und bis zur Entlassung inklusive situativ angepasster Pflegemaßnahmen. 

SÄMTLICHE WORKFLOWS

Sämtliche Workflows der Krankenstation finden sich wieder: Textbausteine beschleunigen das Verfassen von Pflegeberichten, das Modul unterstützt außerdem bei der Bettenplanung und dem Entlassungsmanagement oder liefert eine Stationsübersicht. 

KONTINUIERLICHE ANPASSUNG

Durch die während des Verlaufs kontinuierlich erhobenen Einschätzungen des Patienten und die Überprüfung der Wirkung der Pflegemaßnahmen lässt sich die Maßnahmenplanung dynamisch anpassen. Am Ende lassen sich notwendigen Berichte auf Knopfdruck erstellen.

SICHERHEITSSCHECK BEI MEDIKATION

Mediziner und Pfleger können einen Arzneimitteltherapie-Sicherheitscheck (AMTS) starten und unerwünschte Wirkungen von Medikamenten ausschließen. Der Pflegearbeitsplatz gibt Aufschluss über inadäquate Verordnungen bei Betagten und Hinweise auf Doppelmedikation. 

ALLES IMMER SICHER IM GRIFF

Auch beim Thema Verfügbarkeit macht der iMedOne®-Pflegearbeitsplatz keine Abstriche: Sollten die IT-Infrastruktur oder einzelne Softwarekomponenten geplant oder ungeplant ausfallen (wie z. B. während eines Updates), können Ärzte und Pflegekräfte die Patientendaten auch offline abrufen.

TOP DOWNLOADS

KIS: iMedOne® Pflegearbeitsplatz
KIS: iMedOne® Pflegearbeitsplatz

Mehr Zeit für den Patienten dank digitalen Lösungen für die Pflege.

Jetzt downloaden
KIS: iMedOne®
KIS: iMedOne®

Das Krankenhausinformationssystem (KIS) mit besten Verbindungen.

Jetzt downloaden
iMedOne® Mobile – die App für Ihr Krankenhausinformationssystem
iMedOne® Mobile – die App für Ihr Krankenhausinformationssystem

Medizin und Pflege einfach mobil und sicher machen.

Jetzt downloaden

AM PULS DER ZEIT – TELEKOM HEALTHCARE NEWS

Michael Waldbrenner zum Krankenhauszukunftsgesetz

Michael Waldbrenner zum Krankenhauszukunftsgesetz

2.000 deutsche Kliniken bekommen mit dem Krankenhauszukunftsgesetz eine Milliarden-Spritze für digitale Investitionen. Michael Waldbrenner, Geschäftsführer Deutsche Telekom Clinical Solutions GmbH, erklärt, wie sich Krankenhäuser vorbereiten.

Weiterlesen
Drei Fragen an Rahul Butta und Michael Waldbrenner

Drei Fragen an Rahul Butta und Michael Waldbrenner

Immer mehr Patienten erwarten eine ganzheitliche Sicht, sagen Rahul Butta, Deutsche Telekom Healthcare & Security Solutions GmbH, und Michael Waldbrenner, Deutsche Telekom Clinical Solutions GmbH, in ihrem Interview für "Trendbook Smarter Health".

Weiterlesen
Von der Pflegerin zur Digitalisierungs-Expertin

Von der Pflegerin zur Digitalisierungs-Expertin

Die gebürtige Britin Kate Berghaus erklärt unter anderem, wie sie zum Konzern kam, wie sich die Gesundheitssysteme in ihrem Heimatland und Deutschland unterscheiden und was Corona sichtbar gemacht hat.

Weiterlesen

VERWANDTE LÖSUNGEN

iMedOne®

Das integrierte Krankenhaus­informationssystem (KIS) iMedOne® schafft optimale Voraussetzungen für vernetztes Arbeiten in Kliniken, spart Ressourcen und ist auch mobil verfügbar.

i.s.h.med®

Das SAP® Krankenhausinformationssystem i.s.h.med® mit Smart UI trägt dazu bei, das Krankenhausmanagement zu erleichtern.

REHA.Complete

Die Reha-Software REHA.Complete sorgt mit zentraler Patientenverwaltung für leichtere medizinische Dokumentation und geringeren Verwaltungsaufwand.

VERWENDUNG VON COOKIES: Cookies enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir nutzen Cookies, um anonymisiert statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktion zu erheben und damit Ihre User-Experience zu verbessern. Bitte stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen und fortfahren

×